Unsere Leistungen

Unsere Betreuungsgruppe Lichtblicke Geretsried e.V. bietet am  Mittwoch und Donnerstag Nachmittag dementiell Erkrankten jeweils im wöchentlichen Rhythmus drei individuelle Betreuungsstunden durch qualifizierte ehrenamtliche Helferinnen an.

 

Unsere Leistungen können wir über das niederschwellige Betreuungsangebot direkt mit der Krankenkasse abrechnen.

 

Veranstaltungsorte sind die ev. freikirchliche Gemeinde, Jeschkenstr. 125, 82538 Geretsried und das Pfarrheim St. Michael, Bahnhofstr. 2, 82515 Wolfratshausen (ein Aufzug ist vorhanden).



Konzept

  1. Ziele

  • Der möglichst lange Verbleib des demenziell und/oder psychisch erkrankten Menschen in der gewohnten häuslichen Umgebung

  • Verbesserung der Lebensqualität der pflegenden Angehörigen

  • Unterstützung der Pflegefähigkeit von Angehörigen

  • Kommunikationsmöglichkeit für Betroffene und Angehörige

  • Vereinsamung vorbeugen

  • Kontakt zu Menschen mit gleicher Diagnose

 

  1. Was ist eine Betreuungsgruppe?

  • Ein ambulantes Angebot, bei dem sich 6-8 Menschen mit Demenzerkrankung stundenweise in einer Gruppe treffen. In dieser Gruppe werden die Dementen nach ihrem biografischen Ansatz betreut

  • Die Betreuungsangebote orientieren sich am Jahreskreis

  • Fachliche Begleitung durch Fachkraft mit gerontopsychiatrischer Zusatzausbildung

  • Der Zeitrahmen beträgt je nach Bedarf 1-2 Nachmittage

  • Die Betreuer der Betreuungsgruppe bieten keine Pflege an, geben jedoch bei Bedarf Hilfestellung z.B. beim Toilettengang. Für benötigte Hilfs- (z.B. Rollstuhl) und Pflegemittel (z.B. Windelhosen) muss eigenverantwortlich durch Angehörige gesorgt werden.

 

  1. Angebote der Betreuungsgruppe

Gemeinsam:

  • Kaffee/Kuchen und/oder Suppe/Brot in familiärer Runde genießen

  • (Vor)lesen

  • Spazieren gehen und dem Bewegungsdrang nachgehen können

  • Bewegungsübungen

  • Erzählen und sich einbringen dürfen

  • Tanzen, singen, Musik hören

  • Sinnesspiele

  • Lachen

  • Rituale

 

Die Angebote der Betreuung richten sich nach den Bedürfnissen und Fähigkeiten der dementen Personen.

 

  1. Ziele der Betreuungsgruppe

  • Wohlgefühl und Gruppenkontakt für den Betroffenen

  • Gewöhnung an andere Menschen

  • Alltagserleben

  • Erhalten von vorhandenen Fähigkeiten

  • Gruppen erleben

  • Entlastung für den Angehörigen

  • Kontaktmöglichkeiten untereinander

  • Wohnortnah

  • Kostengünstig

  • Stundenweise

  • Angestrebter Betreuungsschlüssel 1:2

 

  1. Inhalte der Treffen

  • In erster Linie ist es die Aufgabe, psychisch und physisch anwesend zu sein, die Bedürfnisse des demenziell und/oder psychisch erkrankten Menschen zu erkennen und darauf einzugehen

  • Gegebenenfalls sind die Betreuer/-innen auch Gesprächspartner für die Angehörigen mit der Möglichkeit, bei Beratungsbedarf an die entsprechenden Stellen zu vermitteln

  • Gegenseitige Absprachen mit den Angehörigen sollen eingehalten werden

  • Es sollen keine bzw. nur situativ notwendige hauswirtschaftliche oder pflegerische Tätigkeiten übernommen werden

 

  1. Personelle Besetzung und fachliche Qualifikation

  • Ehrenamtliche Betreuer mit zertifizierter Helferkreisschulung

  • Neugier, Interesse und Freude im Umgang mit älteren Menschen und ihrer Lebensgeschichte

  • Verlässlichkeit, da Kontinuität im Umgang mit demenziell und/oder psychisch erkrankten Menschen notwendig ist

  • Offenheit für neue Erfahrungen, an denen der Einzelne vielleicht Neues über sich und andere erfährt

 

  1. Rechtsgrundlagen und Finanzierung

  • Kostenerstattung über die Angebote zur Unterstützung im Alltag (max. 125 Euro monatlich) und/oder Verhinderungspflege durch die Pflegekasse ihrer Krankenkasse

  • Haftpflicht und Unfallversicherung der Betreuungskräfte durch den Träger

 

  1. Fahrdienst

  • Wird nicht angeboten

 

  1. Häufigkeit und Zeit der Treffen

  • 1-2 mal wöchentlich bis zu 3 Stunden